Projektinfo für PraktikantInnen

 

 

Wie werden sie ehrenamtliche Atempause PraktikantIn?

 

Sie möchten ein Praktikum beim Projekt Atempause machen, um ihre Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen zu vertiefen?

 

Dann begleiten sie das Projekt Atempause! In der Urlaubswoche wird am Loslassen und Genießen können im Sinne von „miteinander für psychische Gesundheit“ gearbeitet.

 

  • ... sie absolvieren eine Ausbildung im psychosozialen Bereich?
  •  ... haben Interesse am Thema Urlaub?
  •  ... möchten gern Zeit mit Menschen, die psychisch erkrankt sind, verbringen?
  •  ... wollen sich auf eine andere Art des Praktikums einlassen?
  •  ... finden Freude an der Begleitung und Aktivierung von Menschen?


Bewerben sie sich für ein Atempause Praktikum!

Die Anrechenbarkeit beträgt 150 Praktikastuden, jeweils in Absprache mit den zuständigen Ausbildungseinrichtungen, für folgende Ausbildungen:
psychotherapeutisches Propädeutikum | psychotherapeutisches Fachspezifikum (nur in Absprache mit der jeweiligen Ausbildungseinrichtung) | Diplomlehrgang Lebens- und Sozialbegleitung | Ausbildung zum/zur Indoor- bzw. Outdoor-PädagogIn

Fahrpraxis von Kleinbussen wäre von Vorteil!

 

> Kontakt

 

 

Wichtige Formulare

 

Verschwiegenheitserklärung (PDF)
Notfallplan Krisen (PDF)
Notfallplan Verletzungen (PDF)
Erste Hilfe Maßnahmen (PDF)